PSYCHOEDUKATION



Als Psychoedukation bezeichnet man die Schulung von Menschen mit psychischen Erkrankungen und deren Angehörigen. Das Ziel ist , das Verständnis des Betroffenen für seine Krankheit und Behandlung zu verbessern, um so die aktive Mitarbeit bei der Behandlung und der Rückfallvorbeugung zu fördern. Angehörige können sicherer werden im Umgang mit dem Betroffenen und ihn konstruktiv unterstützen.

 




Zurück zu Arbeitsmethoden

Impressum   |   Datenschutzerklärung



Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung Ihrer Daten, entsprechend unserer Datenschutzerklärung, zu. Zur Schließung dieses Hinweises muss ein Cookie gesetzt werden.